Coronavirus: Hongkong-Marathon und Läufe in China abgesagt

Coronavirus: Hongkong-Marathon und Läufe in China abgesagt - MYLAUF

Das Anfang Januar erstmals nachgewiesene neuartige Coronavirus breitet sich in China offenbar weiter aus. Viele Chinesen sitzen in ihren Wohnungen fest. Großveranstaltungen und große Ansammlungen von Menschen sollten vermieden werden, um das Risiko einer Ansteckung mit der Lungenkrankheit zu senken. Das hat natürlich auch Auswirkungen auf Laufevents in China. So haben die Veranstalter des Hongkong-Marathons 2020 das Event abgesagt.

Eigentlich sollte der traditionelle Hongkong-Marathon 2020 am 9. Februar über die Bühne gehen. Aber die seit 1997 durchgeführte größte Outdoor-Sportveranstaltung in Hongkong ist wegen des Coronavirus abgesagt. Für 70.000 Läuferinnen und Läufer heißt es jetzt: kein Marathon in Hongkong. Der schnellste lokale Läufer des vergangenen Jahres, Hanniel Choi Hon-nip, erklärte der South China Morning Post, es sei schade um die verlorene Vorbereitungszeit. Die Entscheidung sei aber nachzuvollziehen. Zumindest das Startgeld werden der 22-jährige Top-Läufer und seine Mitstreiter zurückbekommen.

Hongkong-Marathon und Läufe in China abgesagt

Wie der Hongkong-Marathon müssen auch im sogenannten Festland-China mehrere Laufveranstaltungen abgesagt werden, die in den nächsten Wochen stattfinden sollten. Dazu gehört etwa der Marathon von Wuxi, der am 22. März starten sollte, wie Runnersworld berichtet. Auch die Marathonläufe in Suzhou, Yangzhou und der bisher am stärksten von dem Coronavirus betroffenen Stadt Wuhan sowie die Marathons von Schanghai und Dongying, die alle bis Ende April geplant sind, stehen vor dem Aus.

Zumindest die vielen internationalen Läufer, aber wahrscheinlich auch viele Chinesen oder Lauffans aus Hongkong dürften jetzt auf der Suche nach Alternativen sein. Entsprechend wird es wohl einen Ansturm auf die ganz großen Marathon-Events, etwa in London, New York sowie in Berlin geben. In Deutschland, wo es auch schon einige Fälle von Erkrankungen gab, sorgen sich vor allem Profisportler im Vorfeld der Olympischen Spiele in Tokio Ende Juli. Schließlich, so sagte DOSB-Präsident Alfons Hörmann, sei der Sport einer der Bereich des Lebens, in dem es am meisten zu internationalem Austausch kommt.

Noch keine Lauf-Absagen in Deutschland

Inwieweit in den kommenden Wochen auch Veranstaltungen in Deutschland von einem sich möglicherweise weiter ausbreitenden Coronavirus betroffen sein werden, lässt sich freilich noch nicht absehen. Bisher sind außerhalb von China noch keine Sportveranstaltungen abgesagt oder verlegt worden. Aber es gehört natürlich zu den wichtigsten Vorsichtsmaßnahmen gegen eine Ansteckung, sich nicht in größere Menschenmengen zu begeben. Aber in Panik sollten wir jetzt auch nicht verfallen.

Auf myLauf.de findet ihr eine Übersicht über die Marathons in Deutschland

(Foto: Berlin Marathon 2019 © SCC EVENTS / Norbert Wilhelmi)

Interessante Läufe:

Premium

Hier werden Premium Läufe angezeigt.

mehr zu Premium