1. MYLAUF
  2. Blog
  3. Training
  4. Blogartikel

Jogginghose – verlorene Kontrolle oder neuer Chic?

Jogginghose – verlorene Kontrolle oder neuer Chic? - MYLAUF
Jogginghose und Laufschuhe. (Foto: Pixabay/un-perfekt)

Karl Lagerfeld würde sich wahrscheinlich im Grab umdrehen. Denn der Modeschöpfer soll Jogginghosen-Trägern einmal vorgeworfen haben, die Kontrolle über ihr Leben verloren zu haben. Obwohl man mittlerweile nur noch wenige Läufer mit Jogginghosen trifft – das Kleidungsstück erlebt nicht zuletzt in der Corona-Krise ein Comeback. Denn was ist schöner, als in der bequemen Jogginghose auf der Couch zu liegen oder am Schreibtisch im Homeoffice zu sitzen.

Sind die 1980er-Jahre zurück? Das könnte denken, wer sich aktuell durch die Social-Media-Accounts von Stars wie Jessica Alba oder Justin Bieber klickt. Denn Jogginghose und sogar Jogginganzug feiern derzeit ein Comeback. Zum Laufen setzen nur noch wenige Menschen auf eine Jogginghose, aber längst ist der Schlabberlook zurück auf der Straße – und das nicht nur, wenn Pitbull-Besitzer sich einen Döner holen gehen (sorry für die plumpe Beleidigung!).

Jogginghose als Wohlstandssymbol

Statt in schreienden Farben tragen Modebewusste von heute ihre Jogginganzüge in Pastellfarben. Es stünden zwar Minimalismus und Komfort weiter im Vordergrund. Aber: Der Jogginganzug ist nicht mehr schlabberig, sondern körperbetont, aber nicht zu eng, wie die Fachzeitschrift Business of Fashion schrieb. Träger einer Jogginghose wollen durchaus glamourös sein. Und das zeigt offenbar Wirkung. Schließlich sollen Jogginganzüge mittlerweile sogar Wohlstand signalisieren, wie ORF.at berichtet.

Ein weiterer Megatrend im Jogginhosen-Geschäft ist die Verwendung von nachhaltigen Materialien. Glamour und Nachhaltigkeit will etwa die Marke Tommy Hilfiger verbinden. Die Firma arbeitet mit Formel-1-Star Lewis Hamilton und der Sängerin H.E.R. zusammen. Schluss ist auch mit billig, wenn es um Jogginghosen geht. Sweatshirt und Jogginghose aus der Kanye-West-Kollektion "Sunday Service" kostet etwa schon einmal 750 Euro.

Jane Fonda sammelt Spenden mit Jogginganzug

Der Jogginganzug ist mittlerweile so salonfähig, dass er sogar für Charity-Zwecke zum Einsatz kommt. So hat US-Schauspielerin und Aerobic-Vorreiterin Jane Fonda nach überwältigenden Reaktionen auf einen von ihr getragenen Jogginganzug bei Instagram angekündigt, eine eigene Kollektion herauszubringen. Die Einnahmen daraus wolle sie dann der Umweltinitiative Fire Drill Fridays und der Organisation One Fair Wage spenden. Das solle Angestellten helfen, die von den Auswirkungen der Corona-Krise betroffen sind, wie stern.de berichtet.

Ebenfalls interessant: Diese Laufschuhe sind 2020 besonders angesagt

Interessante Läufe:

Premium

Hier werden Premium Läufe angezeigt.

mehr zu Premium